1. Home Office Photos
  2. computer monitor

Computer Room Designs & Ideas

Loft ESN
Loft ESN
Ippolito Fleitz Group – Identity Architects
FOTOGRAFIE/PHOTOGRAPHY Zooey Braun Römerstr. 51 70180 Stuttgart T +49 (0)711 6400361 F +49 (0)711 6200393 zooey@zooeybraun.de
setup: Der Wohnbaukasten als Raumteiler (mit Sekretär, Regal, Vitrine)
setup: Der Wohnbaukasten als Raumteiler (mit Sekretär, Regal, Vitrine)
studio michael hilgers: pragmatisches Möbeldesign
Mit dem innovativen Wohnbaukasten "setup" kann der Nutzer frei nach dem Motto „Schlankwand statt Schrankwand“ ein individuelles platzsparendes Möbelstück zusammenstellen: Auf einfache Art und Weise entsteht ein funktionales Homeoffice, ein persönliches Bücherregal mit beleuchteter Vitrine, das Lieblings-TV-Möbel usw.. "setup" kann drüber hinaus sogar Rücken-an-Rücken konfiguriert werden: So wird setup zum weltweit ersten frei im Raum stehenden beidseitig nutzbaren Sekretär für "Sie" und "Ihn". Selbstverständlich lassen sich mehrere unterschiedliche Nutzungen in einem Möbel vereinigen: So weicht z.B. die Kombination von Sekretär, Vitrine und Bücherregal den Begriff des häuslichen Arbeitens gestalterisch auf: Durch diese Symbiose wird der kompakte Arbeitsplatz zum wohnlichen "Heim-Büro". Die unterschiedlichen Funktionsmodule lassen sich jederzeit neu arrangieren und erweitern. In Kombination mit den individualisierbaren hochwertigen Fronten passt sich setup so an jede Wohnsituation an. Kabel lassen sich unsichtbar verstecken; Elektrifizierung und Beleuchtung sind optional erhältlich. Über den Hersteller: Müller Möbelwerkstätten entwickelt und fertigt seit über 140 Jahren hochwertige Möbel im Norden Deutschlands. Das mittelständische Familienunternehmen mit 40 hochqualifizierten Mitarbeitern wird geführt von Dierk Müller und seinem Sohn Jochen, der in der 5. Generation die lange Handwerks- und Möbeltradition fortführt. Die eigene Design-Kollektion wurde erstmals 1971 auf der Möbelmesse in Köln präsentiert. Seit dem entstehen Jahr für Jahr neue Produkte in enger Zusammenarbeit mit renommierten Designern wie zum Beispiel Jan Armgardt, Rolf Heide, Michael Hilgers und Felix Stark. Viele Entwürfe wurden mit nationalen und internationalen Designpreisen ausgezeichnet. www.muellermoebel.de Über den Designer: Designer. Erfinder. Designerfinder. Der gelernte Möbeltischler und Architekt Michael Hilgers versteht sich als „Designerfinder“: In seinen für namhafte Hersteller entwickelten Entwürfen kombiniert er stets Erfindungsreichtum mit einer minimalistischen Gestaltung. Hilgers innovative jedoch gleichzeitig verblüffend einfachen Möbellösungen wie z.B. der ultraflache Sekretär „flatmate“ oder der kompakte Balkonarbeitsplatz „balKonzept“ stehen exemplarisch für seine Philosophie, traditionelle Produktkategorien für unsere heutige Wohn- und Arbeitswelt in Frage zu stellen und auf pragmatische Art und Weise neu zu überdenken. Die in seinem Berliner Studio entwickelten (multi)funktionalen, flexiblen und raumsparenden Pionierprodukte wurden mehrfach u.a. mit dem Interior Innovation Award prämiert und bereits in diversen Museen gezeigt.
Vitsœ, Regalsystem 606 von Dieter Rams
Vitsœ, Regalsystem 606 von Dieter Rams
Vitsœ GmbH
Das Schreibtischtablar rechts bietet eine großzügige Arbeitsfläche. Ein umgedrehtes Tablar über dem Schreibtisch wird als Magnetwand für Notizen genutzt.
Exklusives Büro / Arbeitszimmer
Exklusives Büro / Arbeitszimmer
BAUR WohnFaszination GmbH
Arbeitszimmer im klassischen Stil mit hochwertigen Möbeln aus Eichenholz.
Grand Army Plaza
Grand Army Plaza
Axis Mundi | New York
It wasn’t necessary to overthink things when Axis Mundi designed interiors for an apartment at Brooklyn’s glass-sheathed 1 Grand Army Plaza, the luxury building by Richard Meier already endowed with all the “starchitect” bells and whistles, as well as drop-dead stunning views of Brooklyn, the harbor and Prospect Park. What did require considerable aptitude was to strike the right balance between respect for these assets, particularly the panoramas, and livability. The all-white scheme doesn’t just complement Meier’s own aesthetic devotion to this purest of pure hues; it serves as a cool backdrop for the views, affording comfortable vantage points from which to enjoy them, yet not drawing attention away from the splendors of one of the world’s most distinctive boroughs. Sleek, low-lying Italian seating avoids distracting interruptions on the horizon line. But minimal color accents and pattern also sidestep what could have been a potentially antiseptic environment, making it tactile, human and luxurious. 2,200 sf Design Team: John Beckmann, Richard Rosenbloom and Nick Messerlian Vintage photography coursety of the Ubu Gallery, New York Photography: Adriana Buffi and Fran Parente © Axis Mundi Design LLC