Berlin Living

—  Houzz
Related Photo Topics
This photo has no questions

What Houzzers are commenting on:

hzdeleted_30944553
User added this to Lampen21 February 2018

Stativlampe mit Holzbeinen https://www.lumizil.de/stehleuchte-gin

carsten_gille
carsten_gille added this to Innendesign24 January 2018

1. Beleuchtung von WohnräumenWohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer, Esszimmer und Gästezimmer sind Räume, in denen man sich Tag und Nacht länger und meist zu Entspannungszwecken aufhält. Hier gilt: lieber mehr Lichtquellen einplanen, um für Stimmung sorgen zu können. Wer in einem kleinen Raum wenig Platz für Steh-, Hocker- und Tischleuchten hat, plant einen Lichtschalter mit Dimmer für die Grundbeleuchtung ein. Auch so lässt sich die richtige Beleuchtung für gemütliche Abende schaffen.WohnzimmerJe größer der Raum, desto kreativer kann man bei der Lichtplanung werden. Kombinieren Sie zur Grundbeleuchtung noch zwei bis vier Arten der Sekundärbeleuchtung. Zum Lesen auf der Couch braucht man helles Licht, das am besten von der Seite und von hinten auf das Buch fällt und den Leseplatz schattenfrei ausleuchtet. Ideal sind hierfür Stehleuchten und -fluter mit Leselicht, oder ein reines Leselicht (Stehleuchte mit Schwenk- oder Gelenkarm). Besonderes Augenmerk sollte auch der Umgebungsbeleuchtung von Fernsehern gewidmet werden: Das Licht sollte hier nur die angrenzende Wand beleuchten, und auch die anderen Lichtquellen im Raum sollten keine störenden Spiegelungen auf dem Bildschirm verursachen. Sehr gut eignen sich Deckenfluter in der Ecke oder LED-Strips im Hintergrund des Fernsehers.Mehr Tipps für die Lichtplanung im WohnzimmerSchlafzimmerIm Schlafzimmer gilt dasselbe Prinzip: Grundbeleuchtung und Sekundärbeleuchtung in Form von Nachttisch- oder Wandleuchten, darunter direktes Licht zum Lesen sowie Leuchten für eine angenehme Stimmung. Wer will, kann Schränke von oben oder innen beleuchten, oder die Rück- oder Unterseite des Bettes mit einem warmweißen oder farbigen LED-Strip inszenieren. Das schafft eine zusätzlich Lichtquelle für romantische Momente.KinderzimmerFür Schulkinder sind eine Grundbeleuchtung (Deckenleuchte, Strahlerrondell etc.), eine Leseleuchte neben dem Bett sowie eine Schreibtischleuchte wichtig. Für kleinere Kinder und Babys genügen meist die Grundbeleuchtung und ein sanftes Nachtlicht. Soweit möglich, sollte man dennoch frühzeitig an die später nötigen Anschlüsse denken und Steckdosen (mit integrierter Kindersicherung) einplanen! Wenn Sie Ihren Kindern erlauben mit dem Ball im Zimmer zu spielen, empfehlen wir Leuchten mit Stoffschirm – und zwar unbedingt mit Halogen- oder LED-Birnen. Denn nach wie vor gibt es Energiesparlampen mit Quecksilberinhalt. Das Quecksilber kann zwar „normalerweise“ beim Platzen des Wendels nicht entweichen, weil es sich nicht in der Röhre sondern im Gehäuse befindet – aber sicher ist sicher.GästezimmerEin Gästezimmer kann man wie ein Hotelzimmer gestalten: mit einer Grundbeleuchtung und ein bis zwei Nachttischleuchten, damit der Gast das Licht vom Bett aus bedienen kann. Ein Nachtlicht in der Steckdose hilft zusätzlich bei der Orientierung in einer fremden Umgebung.

Photos in Berlin 2

Living Rooms with Similar Colours
Hotel Villa Gala
Traditional Living Room
ラスティック リビングルーム
Canyon Lakes West
Wood&Black インダストリアルキッチン
Reflex Showhome in Secord
Stommel Haus "Cornish Oak" Show Home
Archipelago Condominium